blog.

Ausstellungen im HfG-Archiv Ulm

Unter dem Titel »Hochschule für Gestaltung Ulm: Von der Stunde Null bis 1968« zeigt das HfG-Archiv, eine Abteilung des Ulmer Museums, seit September 2013 eine neue ständige Ausstellung zur Geschichte der legendären Ausbildungsstätte.
Die Präsentation erstreckt sich auf rund 275 Quadratmeter und zeigt mehr als 200 Exponate und zahlreiche Fotografien aus den umfangreichen Beständen des HfG-Archivs Ulm. Für die Ausstellungsgestaltung zeichnen Ruedi Baur und sein Team vom Laboratoire Irb Paris verantwortlich. Ihrem Gestaltungskonzept liegt die Idee zugrunde, das Archiv erlebbar zu machen.

HfG-Archiv
Am Hochsträß 8
89081 Ulm.
Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:
Di – So und Feiertage 11 – 17 Uhr
Do 11 – 20 Uhr (Mo geschlossen)

Mehr dazu im Internet auf der Seite des HfG-Archiv Ulm.


Eine Sonderausstellung findet vom 11. April bis 12. Oktober 2014 statt:

Otl Aicher – Ordnungssinn und Dolce Vita
Fotografien der 1950er Jahre

Das HfG-Archiv / Ulmer Museum zeigt im Studio HfG, dem neuen Wechselausstellungsraum, ein kürzlich entdecktes Konvolut von Schwarzweiß-Fotografien Otl Aichers aus den 1950er Jahren.

Die Bilder dokumentieren Aichers Blick auf die Welt der Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Sie verdeutlichen, wie er seine visuelle Wahrnehmung schärfte, indem er das Thema »Strukturen« ausgiebig erforschte.

Mehr dazu im Internet auf der Seite des HfG-Archiv Ulm.

Kategorie: Forum Design
Autor: pscherer

Bisher kein Kommentar. »

Kein Kommentar vorhanden.

RSS Feed für Kommentare zu dieser Nachricht.

Kommentar hinzufügen

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare zu hinterlassen.