blog.

2. März 2015

Aus der Süddeutschen Zeitung vom 24.2.2015

Auszug aus dem Artikel „Qual und Wahl“
von Christoph Wiedemann

„… Ein Wort noch zur Munich Creative Business Week: In der vergangenen Woche ist am 18. Februar Rolf Müller im Alter von 75 Jahren gestorben. Einer der stilleren, aber hinter den Kulissen umso wirkungsvolleren Gestalter des 20. Jahrhunderts. Zusammen mit Otl Aicher entwickelte er in den Siebzigerjahren das grafisch-optische Erscheinungsbild der Olympischen Spiele in München . Als Zögling des Bauhaus-Ablegers der Ulmer Hochschule für Gestaltung verkörperte er immer den Typus des allumfassend denkenden Entwerfers. Ein philosophierender Grafik-Gestalter, dem die Creative Business Week eigentlich eine ehrende Schweigeminute schulden würde.“

XSZ9

Kategorie: Aktuelles,Allgemein,Rolf Müller
Autor: pscherer

25. Februar 2015

Ein Nachruf von Andreas Baier

Lieber Rolf Müller!

Andreas Baier (DDC) hat für Rolf Müller für HQ und für new tech news fotografiert.

Kategorie: Aktuelles,Rolf Müller
Autor: pscherer

22. Februar 2015

Rolf Müller ist am 18.2.2015 gestorben

Unsere Anteilnahme gilt Anna Lena und Renée Hepp.

rolf_2015-02-18-web

Kategorie: Aktuelles,Allgemein,Rolf Müller
Autor: pscherer

10. Februar 2015

Unser Blog wird „öffentlich“

Seit 10. Februar 2015 ist der Blog online – ohne Einschränkung.

Bei wikipedia ist eine kurze Zusammenfassung über Rolf Müller und sein Büro zu finden.

Rolf Müller war seit 1976 Mitglied der AGI Alliance Graphique Internationale.

Rolf-Mueller-300px

5. Februar 2015

Das Plakat zum Treffen

Das ist die „plakative“ Übersicht des Büro Rolf Müller.

BueroRolfMueller_Plakat120909

Kategorie: Treffen BRM
Autor: pscherer

Amélie, Claudia und Steven

910000_Büro-Rolf-Müller_Amelie+Steven+Claudia_kl

Amélie Montfort, Claudia Schunk und Steven Bailey 1991. Heute sind die drei in Basel, Hamburg und Wiesbaden (oder anderswo, Steven?).

Kategorie: Mitarbeiter BRM
Autor: topitsch

Damals im Büro Rolf Müller … vielleicht 1988

Das Rauchen im Büro war ja eine Sache für sich …
Damals nutzte ich eine Mittagspause und machte dieses Plakat. Heute hängt es in unserem Büro – seit bald 25 Jahren.

 

brm-Pausenplakat-smaller

Kategorie: Aktuelles,Büro Rolf Müller
Autor: lorenz

10. April 2014

Ausstellungen im HfG-Archiv Ulm

Unter dem Titel »Hochschule für Gestaltung Ulm: Von der Stunde Null bis 1968« zeigt das HfG-Archiv, eine Abteilung des Ulmer Museums, seit September 2013 eine neue ständige Ausstellung zur Geschichte der legendären Ausbildungsstätte.
Die Präsentation erstreckt sich auf rund 275 Quadratmeter und zeigt mehr als 200 Exponate und zahlreiche Fotografien aus den umfangreichen Beständen des HfG-Archivs Ulm. Für die Ausstellungsgestaltung zeichnen Ruedi Baur und sein Team vom Laboratoire Irb Paris verantwortlich. Ihrem Gestaltungskonzept liegt die Idee zugrunde, das Archiv erlebbar zu machen.

HfG-Archiv
Am Hochsträß 8
89081 Ulm.
Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:
Di – So und Feiertage 11 – 17 Uhr
Do 11 – 20 Uhr (Mo geschlossen)

Mehr dazu im Internet auf der Seite des HfG-Archiv Ulm.


Eine Sonderausstellung findet vom 11. April bis 12. Oktober 2014 statt:

Otl Aicher – Ordnungssinn und Dolce Vita
Fotografien der 1950er Jahre

Das HfG-Archiv / Ulmer Museum zeigt im Studio HfG, dem neuen Wechselausstellungsraum, ein kürzlich entdecktes Konvolut von Schwarzweiß-Fotografien Otl Aichers aus den 1950er Jahren.

Die Bilder dokumentieren Aichers Blick auf die Welt der Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Sie verdeutlichen, wie er seine visuelle Wahrnehmung schärfte, indem er das Thema »Strukturen« ausgiebig erforschte.

Mehr dazu im Internet auf der Seite des HfG-Archiv Ulm.

Kategorie: Forum Design
Autor: pscherer

23. Dezember 2013

Rolf Müller

Geschichtenerzähler, Systemgestalter, Zeichensetzer

Das Buch wurde herausgegeben von A5, labor visuell am Fachbereich Design der Fachhochschule Düsseldorf. Herausgeber, Konzept, Gestaltung: Jens Müller. ISBN 978-3-03778-414-3, Lars Müllers Publishers.

IMG_3188

Kategorie: Aktuelles
Autor: willi

20. Juli 2013

Rolf Müllers neuester Entwurf

Überall herrscht Wut über alles mögliche.
Mir fiel auf, dass Wut das Eine ist, der Mut das Andere.
Deswegen der Dreizeiler „MUT ZUR WUT“
und das entsprechende Plakat dazu.

Rolf Müller

 

Kategorie: Aktuelles
Autor: rolf
Älterer Beitrag »